Online-Seminar: Office 365: Nutzung und Anwendung in der Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung

Für das Seminar anmeldenOffice 365 enthält viele Möglichkeiten und Funktionen. Neben den klassischen Anwendungen wie Word, Excel, Powerpoint usw. sind in den letzten Jahren noch diverse Apps (Teams, Planner, OneNote ...) hinzugekommen. Auch gesetzliche Interessenvertretungen nutzen Office 365 zur Organisation ihrer Arbeit.
Aber die gesetzliche Interessenvertretung muss einiges bei der Nutzung beachten. Zum einen müssen die datenschutzrechtlichen Bestimmungen aus der DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz beachtet werden, wenn es um die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Beschäftigten bei der Umsetzung der Beteiligungsrechte geht. Und zum anderen sollte die Nutzung von Office 365 für die gesetzliche Interessenvertretung eine Erleichterung in der Organisation der Gremienarbeit bringen.
Im Seminar stellen wir zunächst die datenschutzrechtlichen Voraussetzungen für die Nutzung von Office 365 für die Gremienarbeit vor und geben Tipps, wie z.B. "Teams" sinnvoll in die Arbeitsorganisation eingebunden und genutzt werden kann.
Die Seminarinhalte in Stichworten:
–• Rechtliche Grundlagen des Beschäftigtendatenschutzes: EU-Datenschutz-Grundverordnung, Bundesdatenschutzgesetz
–• Besondere Anforderungen bei der Geheimhaltung von Daten, z.B. zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen und bei der Nutzung von Office 365
–• Datensicherheit der Kommunikationswege und bei der Verarbeitung von personenbezogener Daten bei der Umsetzung der Beteiligungsrechte der gesetzlichen Interessenvertretung
–• Schwerpunkt: Datenschutzkonforme Nutzung und Anwendung von Office 365 in der Gremienarbeit
–• Tools zur Verbesserung der Arbeitsorganisation, zur transparenten Arbeitsgestaltung oder zur Kommunikation im Gremium
Wichtige Hinweise zum SeminarEine Teilnahme ist nur nach vorheriger Kostenübernahmeerklärung des Arbeitgebers/der Dienststelle möglich.

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit ver.di b+b durch. Die Durchführung und Rechnungsstellung erfolgt durch ver.di b+b.
Zielgruppe/nMitglieder von Betriebsräten (BR)
Mitglieder von Personalräten (PR)
Mitglieder von kirchlichen Mitarbeitervertretungen (MAV)
Schwerbehindertenvertretungen (SBV)
Freistellungsgrundlage§37 Absatz 6 in Verbindung mit § 40 Betriebsverfassungsgesetz (37(6))
§54 Absatz 1 in Verbindung mit § 46 (1,2) Bundespersonalvertretungsgesetz (54(1))
§179 Absätze 4 und 8 des Sozialgesetzbuches IX (SBV)
§ 19 u. § 30 Mitarbeiter(innen)vertretungsgesetz oder vergleichbare Regelungen (MAV)
analog LPersVG (analog LPersVG)
Veranstalter:
ver.di Bildung und Beratung (b+b)
Veranstaltungsort:
Internet, ver.di Bildung + Beratung
Kosten: Seminargebühr: 950,00 €
Zusätzlich in Anspruch genommene Leistungen (z.B. frühere Anreise) werden gesondert berechnet. Weitere Auskünfte erhalten Sie beim Veranstalter.
Wichtige Hinweise:
Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Kostenübernahmeerklärung des Arbeitgebers/der Dienststelle möglich.

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit ver.di b+b durch. Die Durchführung und Rechnungsstellung erfolgt durch ver.di b+b.

Downloads

AGB Format: PDF Größe: 35 KB
Für das Seminar anmelden
Schriftgröße ändern
Einstellung Kontraste