Til Mette im Künstlergespräch

am 22.11.16 im Caricatura Museum

Til Mette (eigentlich Gotthard-Tilmann Mette) wurde 1956 in Bielefeld geboren, lebte ab
1992 in New York und zog 2006 nach Hamburg. Nach seinem Kunst- und Geschichtsstudium
in Bremen gründete er die „taz“-Bremen mit, in der bundesweiten Ausgabe der „taz“ waren
seine Cartoons fester Bestandteil. Seit 1995 erscheinen Til Mettes Cartoons wöchentlich und
exklusiv im stern.

In New York entwickelte er seinen einzigartigen Stil, geprägt von überwiegend schwarz-
weißen, akkurat gezeichneten und schraffierten Figuren mit einer gehörigen Portion
amerikanischen Witzes. In seinen Cartoons greift er tagesaktuelle Themen aus Gesellschaft
und Politik auf. Er gewinnt den täglichen Banalitäten wie auch aktuellen Schrecknissen eine
komische Seite ab. Die Pointen seiner Cartoons überleben dabei das aktuelle
Tagesgeschehen und kennen kein Verfallsdatum.
Til Mette wurde mehrfach ausgezeichnet, 2016 mit dem Deutschen Preis für die politische
Karikatur 2015 in Bronze, 2013 mit dem Deutschen Cartoonpreis (1. Preis in der Kategorie
Profis) und 2009 mit dem Deutschen Karikaturenpreis in Gold, 2002 in Bronze.

Til Mette im Künstlergespräch
Moderation: Birgit Sommer (Hessischer Rundfunk)
Caricatura Museum Frankfurt, Weckmarkt 17, 60311 Frankfurt am Main
Dienstag, 22. November 2016
Eintritt: 5 €
Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
Vorverkauf: Im Museum und unter Tel. 069 212 30161

Schriftgröße ändern
Einstellung Kontraste