BTQ Kassel

Seminarprogramm

Organisation des Datenschutzes im Betriebs-/Personalratsbüro

BTQ-Geprüfte Weiterbildungseinrichtung

Im Büro der Interessenvertretung werden viele personenbezogene Daten verarbeitet, sei es bei der Vorbereitung und Durchführung von Wahlen oder im Rahmen des „normalen“ Alltags. Die Mitglieder der Interessenvertretung haben sorgsam mit diesen Daten umzugehen.

Im Seminar wird geklärt, welche Anforderungen Betriebs-/Personalräte aus datenschutzrechtlicher Sicht zu erfüllen haben und wie die technisch-organisatorische Umsetzung aussehen könnte. Dabei werden Handlungsmöglichkeiten für einen aktiven Datenschutz im Betriebs-/Personalratsbüro aufgezeigt.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Datensicherheit – Absicherung des PCs des Betriebs-/Personalrats, Zugriffsberechtigungen für Netzlaufwerke, Verschlüsselung
  • Umgang mit Briefen, Akten, E-Mails, Veröffentlichungen im Intranet
  • Die Zusammenarbeit des Betriebs-/Personalrats mit der/dem betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Zulässigkeit der Speicherung von personenbezogenen Daten beim Betriebs-/Personalrat
  • Datenschutzkonzept des Betriebs-/Personalrats
  • Pflichten im Zusammenhang mit dem Datenschutz, z.B. Dokumentation, Auskunft, technisch-organisatorische Maßnahmen

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit ver.di b+b Hessen durch.
Die Durchführung und Rechnungsstellung erfolgt durch ver.di b+b Hessen.

Wichtiger Hinweis:
Das vorgesehene Thema erfüllt grundsätzlich die vom Bundesarbeitsgericht gestellten Anforderungen an die §§ 37.6 BetrVG, 46.6 BPersVG und 40.2 HPVG bzw. der entsprechenden Landespersonalvertretungsgesetze und des § 96 Abs. 4 SGB IX. Der Betriebs-/Personalrat bzw. die Schwerbehindertenvertretung hat aber jeweils die konkrete Erforderlichkeit zu prüfen und zu begründen. Der Arbeitgeber muss Sie daher grundsätzlich nach Beschlussfassung im Betriebs- oder Personalrat von Ihrer beruflichen Tätigkeit unter Fortzahlung der Bezüge freistellen und, da erforderliche Kenntnisse im Sinne dieser Paragraphen vermittelt werden, die Kosten der Maßnahme tragen. Bitte beachten Sie die Besonderheiten des BPersVG! Bei weiteren Fragen rufen Sie uns bitte an. Übrigens: die Teilnahme ist auch unabhängig von einer Gewerkschaftszugehörigkeit möglich.



Verweise zu diesem Seminar:
   
ver.di-b+b506-17
Melden Sie sich online an

12.06.2017 - 14.06.2017

Veranstalter:
ver.di b+b

Ort:
ver.di Bildungszentrum Mosbach

Kosten:
Seminargebühr: 870,00 € zzgl. 290,00 € in der Tagungsstätte




Zielgruppen:
BR, PR, MAV, SBV

Freistellungsgrundlage:
37(6), 46(6), LPersVG, MAV, § 96 Abs. 4 SGB IX

© 2017 BTQ Kassel, alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr