BTQ Kassel

Ganzheitliches Betriebliches Gesundheitsmanagement

 
Das Ziel eines ganzheitlichen Betrieblichen Gesundheitsmanagements ist die Steigerung des Unternehmenserfolgs durch eine gesunde Organisation. Um dieses Ziel zu erreichen ist es erforderlich, die internen Kooperationsbeziehungen zu verbessern, mit einer Verbesserung der Dienstleistungsqualität die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, durch die Verringerung der Fehlzeiten die Produktivität zu steigern und über eine Verbesserung des Commitments die Personalfluktuation zu reduzieren.

Der Schlüssel für diesen Prozess ist eine hohe Leistungsbereitschaft und Motivation der Beschäftigten. Daher stellt ein ganzheitliches betriebliches Gesundheitsmanagement auch die Verbesserung des Betriebsklimas, die Verringerung von Konfliktpotential sowie die Stärkung des Teamgeistes in den Mittelpunkt der Bemühungen.

Unter dem Begriff Menschgerechte Arbeitsbedingungen begleitet die BTQ Kassel mit ihren Beraterinnen und Beratern den "Steuerungskreis Gesundheitsmanagement", der die zentrale innerbetriebliche Koordinationsaufgabe für alle Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes übernimmt. Im Bereich der Verhältnisprävention gehören neben den Maßnahmen zur Verbesserung des Führungsstils, der Verbesserung der Anerkennungskultur und gegenseitige Unterstützung auch die Entwicklung angemessener Entscheidungs- und Gestaltungsspielräume der Beschäftigten, Stressoptimierung und Störungsminderung, Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie und natürlich die Entwicklung von Maßnahmen zur individuellen Förderung der eigenen Gesundheit zum Gestaltungsauftrag. Auch die Aufgaben des ergonomischen, des medizinischen und des technischen Gesundheitsschutzes werden von diesem Gremium zentral gesteuert.

Einen ebenso hohen Einfluss auf das Leistungspotential haben die Maßnahmen zur Steigerung der persönlichen Ressourcen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hierzu gehört das Vertrauen in die Unternehmensführung, die soziale Kompetenz der Beschäftigten, die mentale Leistungsfähigkeit, die Wertschätzung der eigenen Arbeit und eine Verbesserung der Fachkompetenzen durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung.

Erst mit einer vernetzten, auf einander abgestimmten innerbetrieblichen Gesundheits- und Arbeitsschutzstrategie, die die Beschäftigten in angemessenen Umgang einbezieht und die Interessen alle Beteiligten berücksichtigt und in den Gestaltungsprozess einfließen lässt ist gewährleistet, dass es sich um einen nachhaltigen Prozess handelt. Mit dem Modell der BTQ Kassel ist sicherstellt, dass die eingesetzten finanziellen, personellen und sächlichen Ressourcen unmittelbar und zielgerichtet die Arbeitssituation und damit das Betriebsergebnis verbessern.

 

Wenn Sie mehr zu dem Modell des „Ganzheitlichen Betrieblichen Gesundheitsmanagement“ erfahren möchten, stehen wir gerne mit unserem Beratungsteam zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Kontakt auf.





© 2019 BTQ Kassel, alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr