BTQ Kassel

News & Trends (Archiv)

Spezialisten warnen vor Sicherheitslücken bei RFID

Der Sicherheitsberater VisuKom hackt sich inzwischen in Tags ein, kann Daten auslesen und verändern und fängt die Informationen zwischen Chip und Lesegerät ab. Das berichtet der Branchendienst silicon.de.

Während die RFID-Technologie stetig weiter entwickelt wird, stecken die Sicherungsmechanismen gegen unerlaubten Zugriff noch in den Anfängen. Primär werde in die Funktion und nicht in die Sicherheit investiert, kritisieren die Sicherheitsexperten des Beratungshauses VisuKom, das darauf spezialisiert ist, Schwachstellen in Unternehmensnetzen auszumachen.

Inzwischen kann das Unternehmen laut eigenen Angaben Daten aus Chips von Reisepässen auslesen. Auch so genannte Brute-Force-Attacken auf RFID-Chips seien möglich, so VisuKom in einer Mitteilung. Neben dem Auslesen der Chips könnten die Experten auch Chips deaktivieren oder, ohne dabei Spuren zu hinterlassen, die Chips zerstören. Außerdem könne die Datenübertragung zwischen Chip und Lesegerät 'gesnifft' werden.

Mehr zu "Spezialisten warnen vor Sicherheitslücken bei RFID"


(Geschrieben von Michael Matzer am 15.06.07 07:47)

© 2019 BTQ Kassel, alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr