BTQ Kassel

News & Trends (Archiv)

Seminar für Personalräte an hessischen Hochschulen - 31.08.-02.09.2016

Mobile Arbeit: Von überall arbeiten können, zu jeder Zeit arbeiten müssen?

„Arbeiten wo und wann ich will, Pausen machen wenn es mir passt“ – mobile Arbeit und Vertrauensarbeit verheißen den Beschäftigten mehr Arbeitszeitsouveränität und größere Spielräume zur Erledigung der Arbeit. Zunehmend wer-den den Beschäftigten Smartphones und Notebooks zur dienstlichen und privaten Nutzung zur Verfügung gestellt. Arbeiten von überall und jederzeit. Diese Form der Arbeit erzeugt, neben einem Souveränitätsvorteil, auch einen Datenschatten, der eine Verhaltens- und Leistungskontrolle ermöglicht. Für betriebliche Interessenvertretungen stellt sich die Frage, wie sie die Form der mobilen Arbeit, die häufig mit der sogenannten Vertrauensarbeitszeit verbunden wird, gestalten soll. Regelungen zur „Nicht-Erreichbarkeit“ technisch absichern, auf die Kontrolle der Einhaltung der Arbeitszeitregelungen verzichten, mobile Arbeit oder Teleheimarbeit vorrangig zu ermöglichen zur besseren Verein-barkeit von Familie und Beruf oder alles auf freiwilliger Basis laufen lassen? Wie in den Vorjahren dient dieses Semi-nar dem strukturierten Erfahrungsaustausch der Personalräte, um die verschiedenen Entwicklungen an den einzelnen Hochschulen darzustellen und zu diskutieren.

© 2019 BTQ Kassel, alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr