BTQ Kassel

News & Trends (Archiv)

„Kooperationspartner für das Forschungsprojekt zum Thema Work-Life-Balance und Nutzung neuer Technologie Universität Kassel gesucht“

Die Arbeitsgruppe Wirtschaftspsychologie der Universität Kassel (unter Leitung von Prof. Dr. Sandra Ohly) erforscht in einem aktuellen Projekt die Ursachen und Auswirkungen der Nutzung neuer Informations- und Kommunikationstechnologie von Arbeiternehmenden auf Work-Life Balance und Wohlbefinden.
Die „Smart Devices“ haben unsere Kommunikation in und außerhalb des Arbeitslebens revolutioniert. Inwiefern die berufsbedingte Nutzung der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien nach Feierabend Vorteile oder Nachteile mit sich bringt für das tägliche Erleben und das Wohlbefinden von Arbeitnehmenden, möchten wir im Rahmen dieses Projekts herausfinden. Zur Teilnahme an der Studie werden interessierte Unternehmen und ihre Mitarbeiter gesucht.

Welcher Nutzen hat die Teilnahme für Unternehmen und Mitarbeiter?
In einem Ergebnisbericht und einer Präsentation vor Ort erhalten die teilnehmenden Unternehmen empirisch gestützte, wirtschaftspsychologische Handlungsempfehlungen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement. Dabei wird aufgezeigt, wie die Ergebnisse im Rahmen von Personalentwicklungsmaßnahmen praktisch genutzt werden können. Auch wird eine Benchmark-Analyse zur Verfügung gestellt.
Auch den teilnehmenden Mitarbeitern bieten wir einen Ergebnisbericht und eine Präsentation vor Ort zur Darstellung der Studienergebnisse inkl. Benchmark an (Vergleich mit anderen Teilnehmenden). Dabei erhalten Sie wissenschaftlich fundierte Tipps und Informationen über Handlungsstrategien zum Umgang mit neuen Informations- und Kommunikationstechnologien und zur Förderung einer ausgeglichenen Work-Life-Balance.
Die erhobenen Daten werden selbstverständlich anonym und streng vertraulich behandelt. Sie werden nur zu Forschungszwecken im Rahmen dieses Projekts ausgewertet und nicht an Dritte weitergegeben.

Teilnehmen können Arbeitnehmer/-innen aller Branchen und Hierarchieebenen in Vollzeittätigkeit mit Funktionen in Vertrieb, Consulting (intern und extern), Forschung und Entwicklung, Führungskräfte aus dem mittleren und oberen Management, Projektmitarbeiter, Referent/-innen bzw. Assistent/-innen aus allen Unternehmensbereichen. Die Teilnehmenden sollten ein gewisses Maß an Mobilität aufweisen, z.B. durch regelmäßige nationale und/oder internationale Außenkontakte, Home-Office-Lösungen.

Die Studie soll im April/Mai 2014 über die Dauer von 8 Arbeitstagen stattfinden. Aufgabe der Teilnehmenden ist es, dreimal täglich einen kurzen Fragebogen auszufüllen. Die Fragebögen werden mittels E-Mail-Link versandt und können am PC, Tablet oder Smartphone bearbeitet werden.

Weitere Infos und Kontakt:
Dr. Dipl.-Psych. Antje Schmitt
University of Kassel
Department of Business Psychology
Nora-Platiel Strasse 5
34121 Kassel
Phone: +49 (0)561 804 6097
Email: aschmitt@uni-kassel.de

Links:

© 2019 BTQ Kassel, alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr