BTQ Kassel

News & Trends (Archiv)

Hände weg von den Fingerabdrücken!

Fingerabdrücke sind bei Politikern 'in' - aber es handelt sich um ein biometrisches Auslaufmodell
Wolfgang Schäuble will mit ihnen Waffen sichern, ab Jahresende erhalten die Bundesbürger einen neuen Personalausweis, indem sie auch ihre digitalisierten Fingerspuren hinterlassen können. Und die Ärzte sollen womöglich künftig elektronische Rezepte mit dem Abdruck ihres Fingers signieren.


Damit scheint die Politik einer Forderung von Felix Freiling nachzukommen: Der Inhaber des Lehrstuhls für Praktische Informatik I der Universität Mannheim hat bereits vor einem Jahr gemahnt, mehr Aufwand in die Identifikation von Berechtigten zu stecken. Ausdrücklich nennt Freiling auch die Biometrie. Und zu der zählen eben auch die Fingerabdrücke. Insofern hätten Schmidt und Schäuble ja auch mal was richtig gemacht, worauf wir an dieser Stelle ausdrücklich gern hinweisen würden.

© 2019 BTQ Kassel, alle Rechte vorbehalten, alle Angaben ohne Gewähr