Arbeitszeitgestaltung - Übersicht über die neuere Rechtsprechung und mögliche betriebliche Konsequenzen

Für das Seminar anmelden

Das Seminar richtet sich an Betriebs- und Personalratsmitglieder aus Unternehmen, Betrieben und Dienststellen, die über Betriebs-/Dienstvereinbarungen zum Thema ´Arbeitszeitgestaltung´ verfügen und/oder über eine neue Vereinbarung verhandeln.

Die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts und verschiedener Landesarbeitsgerichte wird vorgestellt, und es wird diskutiert, in welchen Fällen es sinnvoll ist, bestehende Vereinbarungen zu überarbeiten und/oder zu kündigen.

Im Zentrum des Seminars stehen aktuelle Entscheidungen, bei denen die bisherige Rechtsprechung aufgegeben wurde, und Entscheidungen von Arbeitsgerichten, die besonders interessante Streitfälle verhandelt haben.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Kurzdarstellung der Grundlagen des Arbeitszeitrechts mit besonderen Fokus auf die aktuellen Entscheidungen des europäischen Gerichtshofs und der Arbeits-/Verwaltungsgerichte
  • Überblick: Aktuelle Rechtsprechung zur Arbeitszeit und den Beteiligungsrechten der gesetzlichen Interessenvertretungen
  • Auswirkungen aktueller Entscheidungen, z.B. des EuGH zur Arbeitszeiterfassung, auf die betriebliche Praxis
  • Diskussion möglicher Strategien der gesetzlichen Interessenvertretungen zur betrieblichen Umsetzung der aktuellen Rechtsprechung
VerweiseFlyer zum Download
Wichtige Hinweise zum SeminarEine Teilnahme ist nur nach vorheriger Kostenübernahmeerklärung des Arbeitgebers/der Dienststelle möglich.

Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit ver.di b+b durch. Die Durchführung und Rechnungsstellung erfolgt durch ver.di b+b.
Zielgruppe/nMitglieder von Betriebsräten (BR)
Mitglieder von Personalräten (PR)
Freistellungsgrundlage§37 Absatz 6 in Verbindung mit § 40 Betriebsverfassungsgesetz (37(6))
§46 Absatz 6 in Verbindung mit § 44 Abs. 1 Bundespersonalvertretungsgesetz (46(6))
dem BPersVG vergleichbare Regelungen der Landespersonalvertretungsgesetze (LPersVG)

Downloads

AGB Format: PDF Größe: 35 KB
Für das Seminar anmelden